Trägerrohstoffe

Sowohl in der Lebensmittel- als auch in der Tiernahrungsindustrie kommen Trägerrohstoffe, auch Carriers genannt, auf vielfältige Weise zum Einsatz. Sie dienen zum verdünnen von Konzentraten, sowie zum beimischen von empfindlichen und wertvollen Rohstoffen. Bei der Produktion von Flinn-Trägern gelten strikte Normen für die Streuung der Partikelgröße (Granulation). Mikrobiologische Normen und der gewünschte Feuchtigkeitsgehalt sind die Ergebnisse der thermischen Behandlung.

Verbesserte Fließeigenschaften aufgrund einer angemessenen Granulation, clean label...
Ein thermisch behandeltes Weizenmehl eignet sich ebenfalls als Träger für Enzyme, Minerale und Vitamine.